Fuji X100 nach dem Firmware Update 1.10

Fuji X100 mit Firmware Update 1.10

Fuji X100 mit Firmware Update 1.10

Was ist neu seit Firmware-Version 1.10? Nach dem Update ist die Kamera wieder im Auslieferungszustand. Sprache, Uhrzeit und andere Voreinstellungen müssen neu eingestellt werden.

Außerdem: Nach dem Update auf die neue Firmware wird der Bildzähler wieder auf 100-0001 gestellt …

Der erste Eindruck ist sehr positiv: Die Kamera ist gefühlt schneller als vorher. Auch der Autofokus scheint in Innenräumen besser zu funktionieren und ist auch etwas schneller als vor dem Update.

Neben vielen Kleinigkeiten sind besonders diese Änderungen für mich besonders wichtig: Weiterlesen

Fuji X100 – Neuer Firmware Update 1.10

Fuji Finepix X100

Fuji Finepix X100

Der lang erwartete Firmware Update 1.10 für Fuji X100 ist da! (Herunterladen des Firmware-Updates 1.10 für die X100 auf der Website von Fujifilm)

Das Aufspielen des Firmware-Updates war exakt wie in der engl. Anleitung beschrieben und nach 2 – 3 Minuten meldet die Kamera das erfolgreiche Update:

  1. Vollen Akku einlegen
  2. Firmware-Update und entsprechende Software herunterladen (s.o.)
  3. Speicherkarte in der Fuji X100 formatieren
  4. Kamera mit USB-Kabel an den PC/Mac anschließen und die X100 anschalten
  5. Firmware Update per Software auf die Speicherkarte in der Kamera übertragen
  6. Fuji X100 ausschalten und Kabel zwischen PC und Kamera lösen
  7. Anschalten der X100 bei gleichzeitigem Drücken der [BACK] Taste und es erfolgt der Wechsel in den Firmware-Modus
  8. Bestätigen, dass man die Firmware von 1.00 (oder 1.01) auf 1.10 aufrüsten will
  9. Warten … und wenn die Erfolgsmeldung kommt, die Kamera nach Anweisung ausschalten und nach dem Wiedereinschalten die Speicherkarte erneut formatieren
  10. Voila – die Fuji X100 ist besser als vorher!

DPreview.com hat eine komplette Übersicht der 22 Änderungen im Firmware-Update für die Fuji X100 auf englisch. Ebenso kann man das überarbeitete Handbuch als PDF in englischer Sprache herunterladen.

Displayschutz für Fuji X100

3 Zoll Displayschutz für Fuji X100 mit 2,8 Zoll Display

3 Zoll Displayschutz für Fuji X100 mit 2,8 Zoll Display

Wenn man einen Displayschutz für die Fuji X100 sucht, gibt es zwei Möglichkeiten:

Displayfolien und Echtglasschutz. Aufgrund sehr positiver Erfahrungen mit den GGS-Produkten für alle meine anderen Kameras, wollte ich auch für die Fuji X100 einen entsprechenden Glasschutz für das 2,8 Zoll-Display haben.

Man braucht ein 3 Zoll Display für das 2,8 Zoll Display der Fuji X100

Dabei muss man nur eines wissen, ein Standard 2,8 Zoll Displayschutz passt nicht auf das Display  der X100 – es ist ein paar Millimeter zu groß. Dafür passt das 3 Zoll Display perfekt – hier die Bilder, wie das Display mit dem Glasschutz aussieht:

 

Fuji X100: Filter ohne Fuji Adapter AR X100 nutzen

Fuji AR LH X100

Fuji AR LH X100

Der große Erfolg der Fuji X100 und die damit verbundenen Lieferengpässe bei der Kamera und den Zubehörartikeln sind besonders ärgerlich, wenn man einen Filter verwenden will oder wenn man eine Gegenlichtblende an der Fuji X100 braucht.

Der Adapter Fuji AR X100 ist (genau wie das Paket von Adapter und Gegenlichtblende Fuji LH X100) im Moment in Deutschland nur schwer zu bekommen.

Wie bekommt man einen Filter ohne Adapter an die Fuji X100?

1. Zuerst schraubt man den silbernen Objektivring ab. Am Anfang geht es sehr schwer und man meint, dass er sich nicht abschrauben lässt. Eventuell muss man es mit einem Gummihandschuh versuchen.

Darunter findet man ein 49mm Standard-Filtergewinde. Aber leider ist es ein “männliches” und kein “weibliches” Gewinde, wie man es braucht, um einen 49mm-Filter direkt aufzuschrauben. Aus diesem Grund passt z.B. auch nicht der Hama 49mm-auf-52mm-Adapter, den ich zuerst gekauft habe. Dieser hat ebenfalls ein “männliches” Gewinde und damit lässt sich der Adapter nicht befestigen. Deswegen kann man auch keine Sonnenblende aufschrauben – nur mit dem Original-Adapter Fuji AR X100 geht das im Moment.

2. Man benötigt einen gebrauchten, unbenutzten beliebigen 49mm Filter aus der eigenen Kramschublade oder der des Fotogeschäfts. Ich habe meinen für 5 Euro dort gekauft. Dann schraubt man den Festhaltering ab, der das Glas festhält. Das Glas und den Festhaltering braucht man danach nicht mehr.

Man muss unbedingt einen leeren 49mm Filterring verwenden (oder den Originaladapter Fuji AR X100), bevor man einen weiteren 49mm Filter aufschrauben kann. Ohne den leeren Filter als Zwischenring stößt das Objektiv im Makromodus gegen das Filterglas und kann dabei beschädigt werden!

Vielleicht hat auch deswegen Fuji kein Standard-Filtergewinde am Objektiv, weil ohne einen “Abstandhalter” das Objektiv an das Filterglas stoßen würde und Kunden sich die Fuji X100 dabei beschädigen könnten.

3. Man schraubt den leeren Filterring ohne Glas falsch herum auf das Gewinde am Objektiv (mit der Seite auf das Kameraobjektiv, wo man sonst einen weiteren Filter aufschrauben würde).

4. Jetzt kann man den gewünschten 49mm-Filter (Sky-, UV-Filter etc.) ebenfalls verkehrt herum auf den leeren Filterring schrauben. Zum Abschluss dann den silbernen Objektivring auf das nach vorne zeigende Gewinde des Filters schrauben. Fertig!

5. Ohne den Objektivdeckel (der passt nicht mehr zusätzlich zu den Filtern auf das Objektiv) geht die Fuji X100 gerade noch so in die entsprechende Kameratasche.

Hier die Bilder über die einzelnen Arbeitsschritte:

Fuji X100 Firmware Bug Kamera friert ein

24.6.2011: Der Bug scheint mit dem Update 1.10 beseitigt zu sein

Es gibt in der Firmware Version 1.00 und 1.01 einen Bug, der ab und zu dazu führt, dass die Fuji X100 nach einer Aufnahme nicht mehr auf eine Eingabe reagiert. Auf keine Taste, kein Aus- und wieder Einschalten. Wie tot.

Man muss die Batterie herausnehmen und wieder einsetzen, damit die X100 wieder funktioniert. Besonders aufwändig, wenn man die Kameratasche für Fuji X100 verwendet, weil man dann die Kamera wieder aus dem unteren Taschenteil herausnehmen muss, um die Batterie zu entfernen. Und die Kamera dann gleich wieder einzusetzen.

Ich habe bisher rund 700 Aufnahmen mit der X100 gemacht und es scheint noch nicht klar zu sein, was den Fehler verursacht. Die Kamera hat sich 3-4 Mal aufgehängt.

Einige “verdächtige” Einstellungen, die ich nicht mehr verwende (bis es hoffentlich einen Firmware-Update von Fuji gibt):

  • [AEL/AF]-Knopf auf AF-Lock schalten (besonders ärgerlich, weil die Belichtungseinstellung an vielleicht nicht über den Fokuspunkt bestimmen will)
  • OVF Power Save auf AN/ON
  • Schnellstart auf ON (in Verbindung mit der Sandisk Extreme Pro braucht man den auch nicht wirklich)
  • Review auf AUS/OFF (habe ich wieder 1,5 Sekunden gestellt)

An Akkus von anderen Herstellern scheint es nicht zu liegen, der Fehler tritt beim Original Akku wie auch bei meinen Ersatzakkus auf (Fuji kann im Moment die Originale nicht liefern).

Ich hoffe die Fuji-Götter erhören uns bald und fixen dieses Problem bald! Ansonsten trübt der Bug nicht wirklich die Freude an der Fuji X100 :-)

Nachtrag: Seit Aufspielen des Firmwareupdates 1.10 für die Fuji X100 scheint der Fehler behoben zu sein!

Fuji X100 schneller mit Sandisk Extreme Pro Card!

Sandisk Extreme Pro SDHC Card

Sandisk Extreme Pro SDHC Card

Normalerweise ist es ja eher selten so, aber im Fall der Fuji X100 ist die Kamera selbst schneller, wenn man eine neue, schnelle Sandisk Extreme Pro SDHC Card (45 MB/sec) verwendet.

Vorher habe ich eine 15 MB/sec Sandisk Karte verwendet und die Fuji startete relativ langsam.

Nachdem die neue Karte eingelegt und in der X100 formatiert wurde(!), startet sie erheblich schneller und schreibt schneller (was zu erwarten war) die Bilder auf die Karte.

In diesem Fall ist der Kauf einer neuen Speicherkarte eine mehr als sinnvolle Investition in mehr Spaß beim Benutzen der Fuji X100!

Test Fujifilm Finepix X100: Erste Eindrücke (1)

Fuji Finepix X100

Fuji Finepix X100

Lang erwartet, endlich da! Hier meine ersten Eindrücke von der Fujifilm Finepix X100.

Seit knapp einer Woche habe ich die Finepix X100 im Einsatz. Die Kamera erfüllt die Kriterien, die ich mir für eine Immer-dabei-Kamera gewünscht habe:

  • Hohe Bildqualität (APS-C-Sensorgröße)
  • Lichtstarkes Objektiv (f 2.0) und damit Low-Light Aufnahmen möglich
  • Ein funktionierender optischer oder elektronischer Sucher (!) – im Fall der X100 sogar beides
  • Leichter als eine normale Spiegelreflex – ideal zum Mitnehmen
  • Einstellmöglichkeiten über Wählräder, Hebel und Knöpfe statt über Menüs oder Touchscreens

Weiterlesen